header.jpg

"Wenn du zufrieden einfach nur du selbst sein kannst
und dich mit anderen weder vergleichst noch misst, wird jeder dich achten."
(Lao Tse)

Hermann Rhiel

  • Jahrgang 1960
  • 1982 – 1985 Ausbildung zum Physiotherapeuten/ Krankengymnasten an der Rudolf-Klapp-Schule in Marburg/Lahn mit Ausbildungsschwerpunkt Manuelle Behandlungstechniken/Manuelle Medizin
  • Heilpraktiker für Physiotherapie / Heilpraktiker für Psychotherapie
  • seit 1988 Tai Chi und Chi Gong Praktizierender, mehrere Jahre Durchführung von Anfängerkursen
  • 2002 Ausbildung in Manueller Lymphdrainage
  • kontinuierliche physiotherapeutische und bewegungstherapeutische Weiterbildung
  • Komplexe Behandlungtechniken zur Kopf-Kreuzbein Behandlung seit 1996

 

Ich bin dankbar, dass ich seit nunmehr fünfunddreißig Jahren in diesem wunderbaren Beruf tätig bin, der es mir ermöglicht, Menschen auf ihrem Weg zu einer nachhaltigen Verbesserung ihrer Gesundheit zu begleiten und ihnen Möglichkeiten zu vermitteln, ihre Gesundheit in eigener Verantwortung zu pflegen und zu erhalten.

________________________________________________________

 

Mein Gelöbnis (in Anlehnung an das ärztliche Gelöbnis der Genfer Deklaration):

 

Ich gelobe feierlich, mein Leben in den Dienst der Menschlichkeit zu stellen.

Die Gesundheit und das Wohlergehen meiner Patientin oder meines Patienten werden mein oberstes Anliegen sein.

Ich werde die Autonomie und die Würde meiner Patientin oder meines Patienten respektieren.

Ich werde den höchsten Respekt vor menschlichem Leben wahren.

Ich werde nicht zulassen, daß Erwägungen von Alter, Krankheit oder Behinderung, Glaube, ethnischer Herkunft, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, politischer Zugehörigkeit, Rasse, sexueller Orientierung, sozialer Stellung oder jeglicher anderer Faktoren zwischen meine Pflichten und meine Patientin oder meinen Patienten treten.

Ich werde die mir anvertrauten Geheimnisse auch über den Tod der Patientin oder des Patienten hinaus wahren.

Ich werde meinen Beruf nach bestem Wissen und Gewissen, mit Würde und im Einklang mit guter medizinischer Praxis ausüben...

... Ich werde mein medizinisches Wissen zum Wohle der Patientin oder des Patienten und zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung teilen.

Ich werde auf meine eigene Gesundheit, mein Wohlergehen und meine Fähigkeiten achten, um eine Behandlung auf höchstem Niveau leisten zu können.

Ich werde, selbst unter Bedrohung, mein medizinisches Wissen nicht zur Verletzung von Menschenrechten und bürgerlichen Freiheiten anwenden.

Ich gelobe dies feierlich, aus freien Stücken und bei meiner Ehre.