header.jpg

"Fördere deine Gesundheit und die Krankheit zieht sich zurück." (Hippokrates)

Herzlich willkommen

in der Praxis für Physiotherapie
in Bremen (Horn-Lehe)

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,

Sie können sich hier über mein therapeutisches Angebot informieren. Das wichtigste Instrument meiner physiotherapeutischen Be-Hand-lung sind meine geschulten und erfahrenen Hände.
Durch sie bin ich in der Lage, mich auf Sie einzustimmen und Sie individuell zu behandeln.

Für Ihre Fragen und Wünsche stehe ich Ihnen über die Kontaktseite gerne zur Verfügung.

Ich freue mich, Sie in meinen hellen und freundlichen Räumen zur Behandlung zu begrüßen.

Hermann Rhiel

______________________________________________________________________________________

 

Mein Gelöbnis (in Anlehnung an das ärztliche Gelöbnis der Genfer Deklaration):

 

Ich gelobe feierlich, mein Leben in den Dienst der Menschlichkeit zu stellen.

Die Gesundheit und das Wohlergehen meiner Patientin oder meines Patienten werden mein oberstes Anliegen sein.

Ich werde die Autonomie und die Würde meiner Patientin oder meines Patienten respektieren.

Ich werde den höchsten Respekt vor menschlichem Leben wahren.

Ich werde nicht zulassen, daß Erwägungen von Alter, Krankheit oder Behinderung, Glaube, ethnischer Herkunft, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, politischer Zugehörigkeit, Rasse, sexueller Orientierung, sozialer Stellung oder jeglicher anderer Faktoren zwischen meine Pflichten und meine Patientin oder meinen Patienten treten.

Ich werde die mir anvertrauten Geheimnisse auch über den Tod der Patientin oder des Patienten hinaus wahren.

Ich werde meinen Beruf nach bestem Wissen und Gewissen, mit Würde und im Einklang mit guter medizinischer Praxis ausüben...

... Ich werde mein medizinisches Wissen zum Wohle der Patientin oder des Patienten und zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung teilen.

Ich werde auf meine eigene Gesundheit, mein Wohlergehen und meine Fähigkeiten achten, um eine Behandlung auf höchstem Niveau leisten zu können.

Ich werde, selbst unter Bedrohung, mein medizinisches Wissen nicht zur Verletzung von Menschenrechten und bürgerlichen Freiheiten anwenden.

Ich gelobe dies feierlich, aus freien Stücken und bei meiner Ehre.